Geschäftsbereiche

LWL Messtechnik

Besonders in Rechenzentren stützt man sich stark auf Glasfaserverkabelungen, um die stetig steigende Nachfrage nach Bandbreite zu erfüllen. Kompetenz bei Monitoring der Datenraten und Prüfung der Verkabelungsqualität ist daher absolut notwendig um Netzwerkleistung permanent zu optimieren und eine hohe Ausfallsicherheit zu gewährleisten. Wir liefern das branchenweit führende Portfolio innovativer Glasfasertest- und -zertifizierungslösungen.

Kupfermesstechnik

Als Unternehmer muss man sich auf die fehlerfreie Funktion seiner LAN Verkabelung verlassen können. Fehler die durch falsche Planung oder Installation entstehen, können zu Netzwerkausfällen führen, die sich dann als verlorene Umsätze auswirken. Dies kann durch erfahrene Planer, aber auch durch Kabelinstallateure und Netzwerktechniker vermieden werden, die zur Zertifizierung die modernsten Messgeräte einsetzen um solche Fehler schnell zu finden, beziehungsweise sie gar nicht erst entstehen zu lassen.  Vom heute eingesetzten Standard bis zur Twisted-Pair-Technologie von Morgen, Fluke Networks und Psiber-Data sind verlässliche Partner für Verkabelungszertifizierungen.

Spleißtechnik

Der Sumitomo T-71C kombiniert hochentwickelte Technik mit einfacher Bedienung und Funktionalität. Das erste Gerät mit zwei unabhängigen Schrumpföfen ermöglicht effizienten Betrieb durch automatisierten Gerätestart und verbesserte Faserhalterung. Dadurch erzielen Sie bessere Arbeitsleistung als je zuvor. Ein ebenfalls neuer Energiesparmodus und ein eco-friendly Design aus schadstoffarmer Herstellung bieten größtmöglichen Umweltschutz.

Inspection und Cleaning

Um den reibungslosen Betrieb Ihres Glasfasernetzes zu gewährleisten ist regelmäßige Wartung und Inspektion erforderlich. Vor allem, wenn einzelne Ports längere Zeit nicht verwendet wurden, ist eine genaue Kontrolle unbedingt erforderlich. Denn besonders Staub und andere Verunreinigungen auf der Stirnseite von Glasfaser Steckern oder in Kupplungen/Adapter können die Übertragung unterbrechen, die Steckerstirnflächen beschädigen, erhöhte Dämpfung und Reflexion verursachen sowie zum Ausbrennungen durch hohe Laserleistungen führen.